Pfeil: Sprung zur allgemeinen Startseite Pfeil: Sprung zu den ungarischen Seiten Pfeil: Sprung zur nächsthöheren Ebene Pfeil: Sprung zur ersten Seite der gleichen Ebene Pfeil: Sprung zur vorherigen Seite der gleichen Ebene Pfeil: Sprung zur nächsten Seite der gleichen Ebene Pfeil: Sprung zur letzten Seite der gleichen Ebene

Bild: Sonderaktion ein/aus

Web verbalissimo 

Inschriften in Budapest (Buda)

Lajos-Brunnen

Français

Wer sind wir? Kontakte Zusammenarbeit Lageplan
Inschriften in Budapest < Inschriften in Ungarn < Inschriften < Themenkreise < Willkommen

In Buda, mitten auf dem Corvin-Platz (Corvin tér), befindet sich ein von einem Standbild gekrönter Brunnen, dessen Sockel die hier beschriebene Aufschrift trägt.

Foto Budapest: Sockelinschrift Lajos-Brunnen

Sockelaufschrift

Foto Budapest: Lajos-Brunnen mit Standbild

Klicken Sie bei Bedarf auf die Fotos, um sie größer zu sehen.

Fotos: Hans-Rudolf Hower 2003

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Inschrift

Originaltext (auf Ungarisch)

Lajos kútja
Millacher Lajos emelteté hálából
Budapest székes fővárosnak
1904

Übersetzung

Lajos-Brunnen
1904 errichtet von Lajos Millacher
aus Dankbarkeit
für die Hauptstadt Budapest

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Kommentar

Die wichtigsten Daten der Entstehungsgeschichte dieses Brunnens verdanken wir szoborlap.hu: Der Sodawasserfabrikant (szikvízgyáros) Lajos Millacher (Millacher Lajos auf Ungarisch) hatte der Stadt Budapest testamentarisch 20 000 Forint für den Bau eines Brunnens zum Gedenken an sich hinterlassen. Die ebenfalls im Testament geforderte Ausschreibung gewann schließlich der Plan des Barnabás Holló (Holló Barnabás auf Ungarisch), der dann auch zur Ausführung kam.

Die Skulptur zeigt einen Jäger, der aus einem Trinkhorn Wasser trinkt, während sein Hund zu seinen Füßen direkt aus dem Gewässer säuft. Der Jäger trägt einen geschossenen Hirsch auf der Schulter, den man auf dem durch Daraufklicken vergrößerten Foto rechts von seinem Rücken hängen sieht.

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Internet

Beachten Sie bitte unsere rechtlichen Vorbehalte für alle Internet-Verweise.

Adresse / Eigner

Inhalt / Themen

Lajos kútja (Millacher-kút)

In szoborlap.hu.

Bilder und Stadtplan zu diesem Kunstwerk, mit kurzer Beschreibung und Entstehungsgeschichte (auf Ungarisch).

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Zur Anreise nach Budapest siehe Inschriften in Budapest

Der Corvin-Platz befindet sich in Buda, unweit des Donau-Ufers, zwischen Fő út (Hauptstraße) und Iskola út (Schulstraße), auf halbem Weg zwischen der Kettenbrücke  (Séchenyi lánchíd) und dem Batthyány-Platz (Batthyány tér). Letzterer bietet eine U-Bahnstation mit direkter Anbindung an die Innenstadt von Pest (Deák tér), während man von der Brücke aus mit Bus oder Straßenbahn weiterkommt. Den Rest (oder auch das Ganze) kann man zu Fuß machen, was eine gute Gelegenheit ist, die Wohnviertel am Fuß des Berges mit den unechten Bastionen kennen zu lernen.

Angaben zur Anreise entsprechen unseren persönlichen Kenntnissen oder sogar Erfahrungen, aber wir können keinerlei Verantwortung für ihre Richtigkeit übernehmen. Wenn Sie diese Seite lesen, können sich in der Wirklichkeit Veränderungen ergeben haben.

Hans-Rudolf Hower 2003

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Pfeil: Sprung zum Seitenanfang

Häufige Fragen - Webmaster

Letzte Aktualisierung: 18.07.12